Integrative Arbeit

In unserer Einrichtung leben und lernen wir mit all unseren individuellen Stärken und Schwächen, Möglichkeiten und Bedürfnissen. Jedes Kind ist ein Teil der Gemeinschaft und soll im Rahmen seiner Möglichkeiten durch aktives Mitwirken das Leben in der Einrichtung mitgestalten. Die Kinder sollen miteinander und voneinander mit uns als aktiven Partnern leben und lernen können. Eine Vielzahl integrativer Angebote für Kinder, Eltern und Eltern mit Kindern orientiert sich an der aktuellen Situation. Dies sind u.a. Ausflüge, Feste und Feiern, u.v.m.

Leitlinien

In unserer Arbeit orientieren wir uns an dem Rahmenleitbild des DiCV Trier, dem Leitbild des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. und dem Leitbild der Kinder- tagesstätte St. Hildegard. Die pädagogische Grundvorstellung unserer Einrichtung ist, dass jedes Kind ein Recht darauf hat, in einer Gemeinschaft mit anderen zu leben, seine Fähigkeiten zu entfalten und zu einer Persönlichkeit heranzureifen.. Als christliche Einrichtung nehmen wir jedes Kind in seiner von Gott gegebenen Einzigartigkeit an.

Bildungsauftrag

Wir sehen uns als Tageseinrichtung für Kinder, die das Recht auf Bildung, Pflege und Erziehung umsetzt. Unsere Schwerpunkte im Konzept bilden sich aus der Perspektive des Kindes. Wir stellen die gesundheitlichen und entwicklungsbezogenen Bedürfnisse des Kindes in den Mittel- punkt der Überlegungen zur Betreuungsqualität. Durch die im Gesetz festgelegten Maßnahmen der Jugendhilfe sollen Kinder in ihrer Entwicklung gefördert und Familien beratend unterstützt werden. Auf dieser Grundlage sieht sich die Kindertagesstätte als integrative Einrichtung, die Kindern mit und ohne Behinderung eine besondere Hilfe und Förderung gibt und sie individuell auf die Schule und das Leben vorbereiten will.